Kalis Kuss

Es gibt keinen Weg zum Körper.
Der Körper ist der Weg.

Wir sind ekstatische Wesen, aber haben gelernt, vernünftig zu sein.

Wir sind körperliche Wesen, aber leben in einer verkopften Kultur...
Wie finden wir zurück in ein Leben, das uns wirklich entspricht?
Dieser Forschung ist meine Arbeit gewidmet.
Ich freue mich, dass du sie gefunden hast!

Nächste Termine

  • Was ist passiert, dass wir als sinnliche Genies geboren werden und uns trotzdem die meiste Zeit im Kopf aufhalten? Hier rollen wir die Geschichte einer ratlosen Kultur noch einmal auf, lauschen dem Wellenschlag unserer Herzen und finden dieses Mal den weiten Fluss zum Meer…
  • Um Schluss zu machen mit dem Funktionieren? Weil wir endlich unser Leben ändern wollen? Von mir aus. Aber vor allem, weil es uns glücklich macht, im Körper zu sein. Klarheit, Energie, Selbstliebe – all das sind körperliche Themen. Und diese Welt braucht glückliche Frauen...
  • Wir Menschen… Sogar Glück kann uns Angst machen, bis wir schnell zurück ins Drama flüchten. Statt einer Überdosis: Lasst uns lernen, wie man glücklich wird - und immer glücklicher. Lasst uns die besten Studentinnen sein, die das Leben je hatte. Und das am besten gemeinsam.

Über mich

Ich lebe, arbeite und schreibe in Berlin, einer der globalen „Hauptstädte“ für die spirituelle und therapeutische Szene. Für mich der perfekte Ort, um immer weiter zu lernen und zu forschen, um neue Methoden kennenzulernen, mich mit Expertinnen verschiedenster Fachgebiete auseinanderzusetzen, um alte und neue Ansätze miteinander zu „verkuppeln“. Hab viel Spaß beim Stöbern, Lesen und Ausprobieren. Und atme tief. Lass dich leuchten auf deinem Weg.

Testimonials

Merle, 33 Jahre, TigerWork

TigerWork hat Themen behandelt, mit denen ich mich bisher wahnsinnig allein gefühlt habe. Ich hab selten soviel aus einem Seminar mitgenommen wie aus diesem hier. Und ich bin froh, euch beide zu kennen, ihr habt eine so ehrliche und radikale Art.

Susanne, 47 Jahre, Frauenwoche 101 MILES OF SEXUAL HEALING

Mein tiefster Dank euch allen für die wunderbare, heilende Zeit in den letzten sechs Tagen. Ich weiß jetzt, dass Heilung doch möglich ist. Danke dafür.

Valerie, 27 Jahre, MOSH Vibe "Cash and Flow"

Ilan… deine Arbeit ist ein solches Geschenk! Ich bin so dankbar für die Sachen, die ich erfahren und lernen durfte. Du hast mich echt umgehauen, wie entspannt und witzig du reagieren kannst, obwohl du immer da bist und einen nie im Stich lässt. Wir haben dermaßen viel gelacht und Spaß gehabt. Und nebenbei noch Sachen gelernt fürs Leben. Vielen, vielen Dank, du Wirbelwind!!!

Eva, 36 Jahre, Jahrestraining MOSH Gold

Intensiv ist nicht dasselbe wie schlecht! Unglaublich, wieviel Kraft wir alle haben. Wieviel Kraft ich habe. Und wie gut sich das anfühlt.

Carolin, 31 Jahre, MOSH-Meditation

Danke dafür, dass du so eine wertvolle Arbeit für Frauen anbietest, Ilan. Für deinen Mut, diese Räume zu öffnen. Mein ganzer Körper leuchtet noch. Man fasst sich sonst immer so unbewusst an, und weiß gar nicht, was man da alles verpasst. Das hat viel verändert für mich. Du hast recht, das sind Sachen, die müsste man schon in der Schule lernen.

Tine, 33 Jahre, MOSH Vibe "Auftauchen!"

Endlich war ich wieder tanzen! Und konnte voll auskosten, was wir gelernt haben. Danke für die Unterstützung in diesem schwierigen Jahr, auch an all die anderen Frauen. Ich konnte die ganze Zeit weiteratmen und im Körper bleiben. Das ist sehr, sehr viel für mich.

Pia, 43 Jahre, Frauenwoche 101 MILES OF SEXUAL HEALING

Einer der schönsten Effekte ist, dass sich in meinen Performances das Gespür für Raum und Körper verfeinert hat. Ich bin so berührt von dem, was ich erfahren durfte, und spüre, dass es etwas ganz, ganz Tiefes verwandelt hat.

Heike, 42 Jahre, MOSH Touch

Ich bin sehr glücklich, diese Arbeit für mich entdeckt zu haben, und solche Räume und Erfahrungen wünsche ich jeder Frau.

Beate, 39 Jahre, TigerWork

Hut ab und Applaus! Dass ihr als Paar zusammenarbeitet… Aggression und Wut und Liebe zu kombinieren... Sehr, sehr mutig.

Laura, 29 Jahre, Jahrestraining MOSH Gold

Dass wir uns hier nicht zurückhalten müssen, dass wir aufhören dürfen, uns klein zu machen. Mir kommen die Tränen, wenn ich davon schreibe. Die Gruppe hat mir soviel Kraft gegeben, ich kann mein Becken spüren und die Power, die ich habe. Es berührt mich auch so, Ilan, wenn du von dir erzählst, was du aus deiner eigenen Erfahrung kennst und dass du wirklich da bist bei Prozessen. Dafür will ich dir auch nochmal danken.

Anne, 31 Jahre, Frauenwoche 101 MILES OF SEXUAL HEALING

Nochmal danke für die wunderbare Frauenwoche. Sie hat mir so viel Ruhe und Selbstvertrauen gegeben, irgendwas ganz tief in mir hat sich verändert, auch wenn ich noch nicht richtig sagen kann, was es ist. Jedenfalls kann ich bei mir bleiben, wo ich früher immer mit meinen Mustern angesprungen wäre. Das mit den Revieren und den eigenen Grenzen ist wirklich der Schlüssel.

Ayse, 28 Jahre, Körper-Vortrag „Tantra und Trauma“

Krass, Ilan, dein Vortrag gestern war der Hammer für mich. Ich bin jahrelang rumgelaufen und dachte, mit mir stimmt was nicht. Als du gestern die Schaubilder aufgezeichnet hast, ist mir ein Stein vom Herzen gefallen. Wow, Trauma ist eine Lehrerin fürs Leben.